Willkommen bei

Blumen Egger - Meisterfloristik

FRÜHLING!!

 

Fast täglich kommen Pakete mit neuen Waren....

 

Neue Pflanzen leuchten vor dem Geschäft - ob Terrasse, Garten oder für's Zimmer. Sicherlich finden Sie das Passende für Daheim!  Da das Frühjahr heuer ja recht sommerlich ist, duften nun schön die Kräuter in allen Varianten! So läßt es sich aushalten!!!

 

 

Gern helfen wir Ihnen es sich daheim richtig schön zu machen. Schauen Sie einfach im Geschäft vorbei -  oder melden Sie sich zu einem unserer Kurse an. Im diesem Jahr haben wir wieder einiges vor!

Hier ein paar Impressionen vom workshop 'Adventkranzschmücken'(2017):

Gartentipp:

 

Es ist Frühling... die Gelegenheit die Planungen und Überlegungen für das kommende Gartenjahr anzugehen!

 

Gern berät Sie in diesen Fragen Dipl.-Ingenieur und Gartenarchitekt Bernward Wilhelmi. Schauen Sie einfach mal im Geschäft vorbei und sprechen uns an!

 

An praktischen Arbeiten steht an:

 

laufende Pflegearbeiten: Rasen mähen, düngen, noch kann vertikutiert und nachgesät werden - wenn der Rasen etwas ruppig geworden sein sollte...

 

In den Beeten sollte das Unkraut von Anfang an klein gehalten werden - dann lassen sich in den nächsten Jahren die Flächen um so leichter sauber halten. Das ist im Frühjahr besonders wichtig!

Die Gehölze sollten kontrolliert werden, ob der Austrieb gesund ist - oder sich Hinweise z.B. auf Pilzbefall zeigen - Zier-Ahorne sind leider recht anfällig dafür - ggf. dann ein zeitiger Ausschnitt.

 

Bei den Stauden im Beet kann noch geteilt werden - ansonsten kontrollieren, das Wachstum und die ersten Blüten genießen!

 

Gießen! - Eingewachsene Gärten bitte nur bei großer Trockenheit gießen. Wer den Garten zu sehr beim Gießen verwöhnt, wird sein Leben lang Gießkannen schleppen müssen... die Pflanzen müssen frühzeitig abgehärtet werden (auch in Sachen Trockenheit) - so werden sie robust, entwickeln sich vielleicht am Anfang etwas langsamer - dafür aber wesentlich nachhaltiger.

 

Bei frisch gepflanzten Exemplaren sieht das natürlich etwas anders aus. Dann gilt: Nicht oft und wenig - dafür aber seltener aber dann reichlich gießen. Wer einen Regner hat, sollte diesen ausgiebig nutzen - und darauf achten, daß der Boden nicht verschlämmt...

 

 

 

Charlotte Egger

samt Team